CDU Stadtverband Bühl
CDU Stadtverband Bühl
CDU - Stadtverband Bühl
CDU Stadtverband Bühl  
   HomeHome  KontaktKontakt  ImpressumImpressum  SitemapSitemap
 

  Stadtverbandsvorstand
Ortsverbände
FU & JU
Mandatsträger
Unsere Ziele


Informationen aus dem Ortsverband Bühl

19.11.2009 - Generalversammlung des Ortsverbandes - Bericht der Vorsitzenden Doris Schmith-Velten

19.11.2007 - Generalversammlung des Ortsverbandes - Bericht der Vorsitzenden Doris Schmith-Velten

19.04.2007 - Reise nach Cadenabbia – "Auf den Spuren Konrad Adenauers!"

21.01.2006 - Kurze Ansprache anlässlich des Jahresessens der Vorstandsmitglieder des CDU-Ortsverbandes Bühl

07.11.2005 - Einladung zur offenen Vorstandssitzung am 16.11.2005

11.10.2005 - Generalversammlung des Ortsverbandes Bühl vom 11. Oktober 2005 - Vorstellung der designierten Vorsitzenden Doris Schmith-Velten

11.20.2005 - Generalversammlung des Ortsverbandes Bühl vom 11. Oktober 2005 - Bericht der Schriftführerin Doris Schmith-Velten

24.06.2003 - Generalversammlung des Ortsverbandes vom 24. Juni 2003 - Bericht der Schriftführerin Doris Schmith-Velten

Generalversammlung des CDU Ortsverbandes Bühl vom 19.11.2009 - Bericht der Vorsitzenden

Foto

Doris Schmith-Velten,
Vorsitzende

Meine Damen und Herren,

über die Kassenlage werden Sie anschließend von Schatzmeister Franz-Josef Riehle und den Kassenprüfern Helmut Börsig und Edmund Hensel informiert werden. Soviel vorweg: Noch haben wir eine solide Kassenlage. Unter TOP 9 werden wir von unserer Kreisvorsitzenden, Frau Sylvia Felder, über Maßnahmen informiert werden, die notwendig sind, um unsere Kassenlage auch weiterhin als solide bezeichnen zu können.

[…] 

Als ich am 15. 11. 2007 wieder zur Vorsitzenden des CDU-Ortsverbandes Bühl gewählt wurde, da war klar, dass wir - vom Vorstand des OV Bühl - uns an die Umsetzung einer "Politik für alle", ob Jung oder Alt, machen wollen.

  • Neben 7 Vorstandssitzungen gab es die
     

  • Organisation der Flohmärkte vor dem Bürgerhaus Neuer Markt – jeweils vier im Jahr – von Mai bis August. Unsere Flohmärkte mit den sozialen Preisen für die Standgebühr sind zwischenzeitlich Tradition und weder in Bühl  noch in unserem Ortsverband weg zu denken.
     

  • Die Flohmarkttruppe hat Verstärkung bekommen durch die beiden "Youngster" in unserem OV - Patrick Schröder und Andreas Thoma. Vielen Dank an Euch beide. Unsere Attraktionen "kostenloses Kinderschminken", der Eismann Salvatore oder der peruanische Kaffee mit durch Sonnenenergie gekochtem Wasser machen unsere Flohmärkte zur Attraktion.
     

  • Der Reinerlös von 500 € aus dem Jahr 2007 ging an die Radsportgruppe, die ein Waisenhaus in Kalarasch unterstützte und der Erlös aus 2008 in Höhe von 800 € ging an den Bühler Tafelladen. Der Erlös aus 2009 steht ganz im Zeichen "Hilfe für den Nächsten" – wir tragen uns mit dem Gedanken, eine Anschubfinanzierung für ein Frühdefibrillationsgerät zu geben. Zu diesem Thema werden wir Sie noch ausführlich informieren, sobald das Projekt Form annimmt.
     

  • Sehr erfolgreich war auch der Glühweinverkauf auf den Bühler Weihnachtsmärkten 2007 und 2008 dank der hervorragenden Organisation von Hans-Werner Striebich, dem Affentaler Rotwein und den von unseren Mitgliedern selbstgebackenen "Weihnachtsbrödle". Damit der Erfolg auch in 2009 nicht abreißt, können sich diejenigen Mitglieder, die sich noch gern beteiligen wollen, bei Herrn Striebich in die Liste eintragen.
     

  • Die letzten beiden Jahre haben wir uns immer wieder mit dem Thema "Umgestaltung Hauptstraße" beschäftigt. Insbesondere bei diesem Thema hat es sich bewährt, dass der Ortsverband den direkten Draht zur CDU-Gemeinderatsfraktion und zum Vorsitzenden Willi Hörth hat, und die Gemeinderäte in unserem Vorstand – Dr. Bernd Reichert, Gernot Horcher, Renate Höß und Franz-Josef Riehle, berichten in den Vorstandssitzungen über "Aktuelles aus dem Gemeinderat". Herzlichen Dank Ihnen für diese Unterstützung. Was aus dem Bühler  Projekt "Hauptstraße" wurde, möge bitte jeder für sich selbst entscheiden – ich bin mit dem Ergebnis zufrieden.
      

  • Dass unsere Homepage stetig aktualisiert wurde und wird, das verdanken wir meinem Stellvertreter Jens Gerlich, der es sich trotz Prüfungsphase nicht hat nehmen lassen, dass unsere zahlreichen Aktivitäten immer sofort auch im Internet zu finden waren. 
    Auch von hier aus herzlichen Glückwunsch zum bestandenen 2.juristischen Staatsexamen.
      

  • Lassen Sie mich unser Arbeitsprogramm  und die zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen in den Jahren 2008/09 nochmals Revue passieren:
     

  • Das Jahr 2008 stand unter dem Motto "Sicherheit für unser Land". So hatten wir im März eine offene Vorstandssitzung zum Thema "Sicherheit für unsere Finanzen". Im April haben wir die Bühler Polizei besucht und wir wurden umfassend über die Sicherheit in unserer Stadt und Region informiert. Im Oktober hat unser Mitglied Rainer Domin zum Thema "Innovative Gedanken suchen innovative Produkte für innovative Städte" referiert.
     

  • In der Zeit vom 6.  – 7. Oktober waren wir mit einer Gruppe von 23 Personen auf Einladung unseres Europaabgeordneten Daniel Caspary im Europaparlament in Brüssel; ein Stadtrundgang und eine Stadtrundfahrt sowie der Besuch der KAS und der Landesvertretung Baden-Württemberg haben diese Reise abgerundet.
     

  • Das Highlight und der krönende Abschluss unseres Arbeitsjahres 2008 war im November die Veranstaltung mit IM Heribert Rech zum Thema "Deutschland und Europa – ein Sicherheitsraum".
      

  • Das Superwahljahr 2009 hat bereits in 2008 seine Schatten voraus geworfen und uns insbesondere wegen des Wegfalls der unechten Teilortswahl sehr beschäftigt. Durch unsere rechtzeitige Vorbereitung konnten bereits im Februar 2009 die Nominierungsveranstaltungen durchgeführt werden.
     

  • Im März haben wir speziell für die neuen Kandidatinnen und Kandidaten in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung Baden-Württemberg ein Seminar angeboten.
     

  • Im April wurden gleich drei Mitglieder aus unserem OV-Vorstand als Beisitzer in den CDU-Kreisvorstand gewählt: Carsten Striebich, Sascha Mielke und meine Person.
     

  • Bei der ersten politischen Mainacht in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung hat der Berliner Journalist Thomas Habich einen eher ungewöhnlichen Blick auf die politische Szene geworfen. Diese Veranstaltung hatte eine so gute Resonanz, dass wir im Ortsverband Bühl daran denken, die politische Mainacht zu einer ständigen Einrichtung werden zu lassen – selbstverständlich mit einer Mai-Bowle.
     

  • Damit die Bühler CDU mit gutem Ergebnis abschneiden kann, haben wir uns bemüht, nicht nur die obligatorischen Stammtische zu organisieren, sondern es waren auch zahlreiche Sitzungen notwendig, um das Wahlprogramm aufzustellen, die Wahlprospekte zu gestalten, Spendenaufrufe, Erstwähler- und Seniorenbriefe zu versenden.
     

  • Wenige Tage vor der Europawahl fand eine Veranstaltung zusammen mit unserem Abgeordneten Daniel Caspary auf dem Marktplatz statt. Gemeinsam mit ihm und seinem Team besuchten wir Bühler Geschäftsleute auf der Haupt- und Schwanenstraße sowie auf dem Johannesplatz.
     

  • Als Auftaktveranstaltung zum Bundestagswahlkampf organisierten wir vom Ortsverband Bühl wieder eine Biblische Weinprobe im Schütte-Keller unter dem Motto "Irdischer Wein als himmlischer Genuss". Bei erlesenen Weinen von Winzern der Region und verschiedenen Brotspezialitäten zitierte die Bundestagsabgeordnete und Weinjournalistin Julia Klöckner aus der Bibel.
     

  • Peter Götz radelte mit der CDU Bühl und interessierten Bürgern durch die Stadt, vor allem, um sich über Projekte des Konjunkturprogramms II in Bühl zu informieren.
     

  • Wie Sie sehen: es gab viel Arbeit, wir haben unser Bestes gegeben und die CDU Bühl hat folgendes Ergebnis erzielt:

o    46,91 % bei den Europawahlen

o    35,44 % bei den Kommunalwahlen

o    41,19 % bei den Kreistagswahlen

o    41.40 % bei den 2. Stimmen bei der Bundestagwahl und 48 % bei den Erststimmen für Peter Götz.

Unter den obwaltenden Umständen ein  respektables Ergebnis. Wir sind dankbar für das Vertrauen, das wir in den letzten Jahren als die bestimmende politische Kraft unserer Region immer wieder erfahren haben und wir sind stolz auf das gemeinsam Erreichte.

Das wichtigste Thema nach den Wahlen war die Wahlanalyse und auf  Stadtverbandsebene die Einrichtung eines Teams "Zukunft", bei dem auch unser OV sowie alle Kandidatinnen und Kandidaten vertreten sein werden, denn nach der Wahl ist vor der Wahl, wir brauchen zündende Ideen und frischen Wind von außen.

Leider wurde keine der neuen Kandidatinnen und Kandidaten in den Gemeinderat gewählt, aber wir versuchen, diese Frauen und Männer in unsere Parteiarbeit mit einzubinden.

Bei einem Rechenschaftsbericht für die Mitgliederversammlung habe ich nicht nur die Gelegenheit, auf die vergangene Amtsperiode zurückzublicken, sondern auch die Pflicht, unsere Vorhaben für die Zukunft aufzuzeigen, denn unter TOP 8 Neuwahlen bewerbe ich mich für weitere zwei Jahre für das Amt der Vorsitzenden.

Die Planungen für die nächsten Wochen und das nächste Jahr:

  • Donnerstag, 10. Dezember 2009, 17.00 – 19.00 Uhr Einladung zur Führung im neuen Landratsamt mit Landrat Bäuerle (Anmeldung bis spätestens Montag, 07.12. 2009)
     

  • Februar 2010: Präsentation der Bühler Pflegeeinrichtungen.
     

  • Mai 2010: Politische Mainacht mit einem "Überraschungsgast" als Referenten.
     

  • Führung auf der Burg Windeck mit Männel Deschner
     

  • 17.– 20. Juni 2010: Reise nach Berlin mit Besuch des Bundeskanzleramts und Empfang unseres Bundestagsabgeordneten Peter Götz
     

  • Noch vor der Sommerpause: Besuch eines Wirtschaftsbetriebs und Gespräch mit einem Finanzexperten zum Thema:" Talsohle der Wirtschaftskrise durchschritten?"
     

  • Sowie eine steuerpolitische Diskussion mit Vertretern der Bühler Wirtschaft.

Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass mir die Aufgabe als Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Bühl sehr viel Freude macht. Ich glaube, wir alle haben in den letzten beiden Jahren einiges bewegt und wir haben alle dazu beigetragen, dass unsere Bühler CDU aktiv und stark ist.

Ich werde – wie bereits erwähnt – heute  wieder als Vorsitzende kandidieren und ich möchte auch künftig so engagiert wie bisher zum Wohle der Bühler CDU mitarbeiten. Ich möchte, dass die Bühler CDU gestärkt und mit vollem Elan in die kommenden zwei Jahre geht, Die gute und konstruktive  Zusammenarbeit innerhalb der Partei, mit dem CDU-Stadtverband und den anderen Ortsverbänden sowie mit der Gemeinderatsfraktion soll weiter fortgeführt werden. Meinen Vorstandskolleginnen und –kollegen und Ihnen allen danke ich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Ganz besonders bedanke ich mich bei unseren Beisitzerinnen Renate Höß und Petra Hermann, die leider nicht mehr für eine weitere Amtszeit kandidieren – aber beide haben weiterhin ihre Unterstützung bei besonderen Projekten zugesagt. Allen meinen Vorstandskolleginnen und –kollegen sage ich danke für die Zusammenarbeit in den letzten beiden Jahren. Danke möchte ich auch sagen für die Freundschaft, die hier in dieser Partei herrscht und die uns allen die Arbeit leichter macht. Ich will alles dafür tun, dass dies auch in Zukunft möglich sein wird. Mir macht es Spaß, im Team mit Euch zu arbeiten. Es macht mir Spaß, als Vorsitzende zu arbeiten und mit Euch zusammen die erfolgreiche Arbeit unserer Bühler CDU fortzusetzen.

Ihnen allen danke ich für Ihre Aufmerksamkeit.

Bühl, 19.11.2009 - Doris Schmith-Velten, Vorsitzende

Generalversammlung vom 15. 11. 2007 - Bericht der Vorsitzenden

Seit der letzten Generalversammlung sind etwas mehr als zwei Jahre vergangen, in denen sich für Bühl und unsere CDU viel ereignet hat. Ihr Interesse an meinem Rechenschaftsbericht, den ich im Namen und Auftrag der gesamten Vorstandschaft abgebe, ist für alle, die sich im Berichtszeitraum für unseren CDU-Ortsverband Bühl eingesetzt haben, Bestätigung und Dank zugleich.

Wir haben heute Abend eine recht umfangreiche Tagesordnung abzuarbeiten. Deshalb will ich versuchen, mich kurz zu fassen, damit auch für die anderen Tagesordnungspunkte noch genügend Zeit bleibt.

1.) Die Entwicklung des CDU-Ortsverbandes Bühl im
Berichtszeitraum

Meine Damen und Herren,

über die Kassenlage werden Sie anschließend von Schatzmeister Carsten Striebich und den Kassenprüfern Helmut Börsig und Edmund Hensel informiert werden. Soviel vorweg: Noch haben wir eine solide Kassenlage.

Was die Mitgliederentwicklung angeht, so muss festgestellt werden, dass diese – wie im gesamten Kreisverband – leider rückläufig ist. Wir haben zur Zeit einen Mitgliederstand von 140. Wir sind nach wie vor der mitgliederstärkste Ortsverband im Stadtverband Bühl; wenn wir die Mitglieder in Gruppen aufteilen, sehen wir, dass die Mehrzahl bei der Altersgruppe der über 50Jährigen liegt. Diese Zusammensetzung des Mitgliederstands ist für eine Partei vermutlich nicht ungewöhnlich, aber unser Motto muss auch weiterhin heißen: "Mitglieder werben Mitglieder", denn neben der eigentlichen Parteizugehörigkeit finden Mitglieder Geselligkeit, soziale Kontakte und Freundschaften. Dass wir für das soziale Miteinander ein breites Veranstaltungsangebot haben, entnehmen Sie bitte folgenden Daten und dem 2. Teil meines Berichts:

2.) Die wichtigsten Veranstaltungen in meiner Amtszeit

Als ich am 11. 10. 2005 zur Vorsitzenden des CDU-Ortsverbandes Bühl gewählt wurde, habe ich Sie wissen lassen, dass ich denke, dass Politik vom Machen und nicht vom darüber Schimpfen lebt und dass ich bereit sei, Verantwortung zu übernehmen, weil man nur dann etwas bewirken könne. Mir kommt es immer auf ein breites Einbinden – nicht nur des Vorstands – sondern auch unserer Mitglieder an. Mit meinem Vorstandsteam, das sich aus frischem Wind und viel Erfahrung zusammensetzt, habe ich mich an die Arbeit gemacht und wir haben gemeinsam folgende Aufgaben bewältigt:

  • Neben 8 Vorstandssitzungen im Jahr gab es die

  • Organisation des Flohmarkts vor dem Bürgerhaus Neuer Markt : 2005 waren es 5 Termine, in 2006
    4 Termine; in diesem Jahr erstmals mit dem Angebot "kostenloses Kinderschminken".
    Der Reinerlös von 700,- € ging in 2005 an den Tierschutzverein Bühl und im Jahr 2006 jeweils
    € 500,-- an die Evangelische Pfarrei in Bühl und die kath. Pfarrei St. Peter und Paul zur Weitergabe an sozial schwache Bürger in Bühl.
    In 2007 soll der Reinerlös an den Radfahrverein für Kalarasch gehen. (Bezug zu unseren Aktivitäten)
    Hier könnten wir Unterstützung gebrauchen mit Ideen, beim Plakatieren usw.

  • Sehr erfolgreich war auch der Glühweinverkauf auf den Bühler Weihnachtsmärkten 2005 und 2006 dank der hervorragenden Organisation von Hans-Werner Striebich, dem Affentaler Rotwein und den von unseren Mitgliedern selbstgebackenen "Weihnachtsbrödle".

  • Gleich zu Beginn des Jahres 2006 haben wir uns mit dem Thema "Umgestaltung Hauptstraße" beschäftigt. Zu diesem Thema wurden wir von Gernot Horcher immer aus der Sicht des Gemeinderats informiert und auf dem Laufenden gehalten.

  • Am 100. Tag meiner Amtsübernahme hatten wir den Vorort-Termin in Vimbuch wegen des missverständlichen Presseartikels zum Thema "Verkehrsberuhigung Vimbucher Straße".

  • Da am 26. März 2006 in Bühl nicht nur die Landtagswahlen stattfanden, sondern auch ein Bürgerentscheid zum Thema "Sind Sie für die Abschaffung der Unechten Teilortswahl?" haben wir im Vorfeld unseren Fraktionsvorsitzenden Willi Hörth als Referent zum Thema "Unechte Teilortswahl – Definition – Historie und Anträge der Fraktionen" eingeladen.

  • Während des Wahlkampfs war es meinem Stellvertreter Carsten Striebich gelungen, Wissenschaftsminister Frankenberg nach Bühl zu holen. Zusammen mit Dr. Gutzmer von Fa. LUK wurde über das Thema "Anforderungen der Wirtschaft an unser Bildungssystem – sind junge Leute fit für den Arbeitsmarkt?" diskutiert.

  • Der 26. März wurde ein denkwürdiger Tag für die CDU Bühl: Mit überwältigender Mehrheit holte unsere Ursula Lazarus wieder das Direktmandat und eine breite Mehrheit der Bühler entschied sich für die Abschaffung der Unechten Teilortswahl.

  • Auf Vorschlag unseres Vorstandsmitglieds und Gemeinderätin Dr. Margret Burget-Behm haben wir uns im Sommer 2006 dem Thema "Christliche Soziallehre" gewidmet. Im Mai referierten Pfarrerin Ute Haizmann und Pfarrer Wolf-Dieter Geißler zum Thema "Alte Werte neu beleben"; und im September diskutierten wir mit Monsignore Bernhard Appel, Caritas-Diözesandirektor, Freiburg, ob Parteien heute Werte vermitteln können.

  • Zusammen mit dem Stadtverband und Sascha Mielke organisierten wir einen Abend mit Prof. Dr. Friedmann zum Thema "Globalisierung - Fluch oder Segen?"

  • Als Ferienprogramm für die Daheimgebliebenen gab’s einen Besuch bei der Bühler Feuerwehr.

  • Für den 6. September 2006 organisierte Jens Gerlich eine Einladung bei unserem Europaabgeordneten Daniel Caspary im Europäischen Parlament in Straßburg. Wir konnten bei einer Sitzung teilnehmen, MdEP Caspary stand für Fragen zur Verfügung und mit der Stadtrundfahrt und einem gemeinsamen Essen endete eine hervorragende Veranstaltung.

  • Wir begannen unsere Veranstaltungsreihe 2007 zunächst mit einem medizinischen Thema "Palliative Versorgung zu Hause", um uns dann dem Jahresmotto "50 Jahre Römische Verträge – Europa von Adenauer bis heute" intensiv zu widmen.

  • Um zu erfahren, was Bühl und die Bühler Bürger auch weiterhin zur Völkerverständigung beitragen können, gab es eine Veranstaltung zum Thema "Europa: Bühl und seine Städtepartnerschaften" mit Bernd Kölmel, dem Partnerschaftsbeauftragten der Stadt Bühl

  • Im April diskutierten wir mit Frau Dr. Hilaria Dette-Koch, Rechnungshofdirektorin und langjährig in verschiedenen Europa-Einrichtungen des Landes tätig zum Thema: "Baden-Württemberg – fit für Europa?"

  • Im Mai waren wir mit Michael Rumpf, dem Leiter des Stadtgeschichtlichen Instituts, auf einer historischen Stadtwanderung durch Bühl unterwegs und ließen uns anschließend durch das neue Stadtmuseum in der Schwanenstraße führen.

  • Im Sommer gab’s eine Wanderung im Höhengebiet mit Alt-Fraktionsvorsitzendem Karl Hörth. Wir wanderten auf den Spuren von Konrad Adenauer und mit Einkehr und geselligem Beisammensein endete dieser für alle lehrreicher Samstagnachmittag.

  • Vom 08. – 11. Oktober bildete eine Reise mit der Konrad-Adenauer-Stiftung nach Cadenabbia am Comer See den Abschluss und das Highlight dieses Jahres. Wir wandelten auf den europäischen Spuren von Konrad Adenauer und hatten dabei auch ein wenig Zeit, wie damals unser Altbundeskanzler Bocchia zu spielen.

[...]

Meinen Vorstandskolleginnen und –kollegen und Ihnen allen danke ich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Ganz besonders bedanke ich mich bei unserer Beisitzerin Dr. Margret Burget-Behm, die leider nicht mehr für eine weitere Amtszeit kandidiert – aber ich bin sicher, sie wird uns mit ihrem Rat – insbesondere bei sozialen Projekten – gern zur Verfügung stehen.

Ich möchte schließen mit einer Bitte an Sie: Ich wünsche mir ein höchstmögliches Maß an Gemeinsamkeit trotz aller Vielfalt der Interessen und dafür brauche ich Unterstützung von Ihnen allen.

Ich wünsche mir auch für die Zukunft viele Ideen und Vorschläge für unsere politische Arbeit.
Ich danke Ihnen.

Bühl, 15.11.2007 - Doris Schmith-Velten, Vorsitzende

Reise nach Cadenabbia – "Auf den Spuren Konrad Adenauers!"

Liebe CDU-Mitglieder,

Foto

Doris Schmith-Velten,
Vorsitzende

wie im Jahresplan bereits avisiert, hat unser Ortsverband seine diesjährige Arbeit unter das Motto "Europa – von Adenauer bis heute" gestellt; und das Highlight soll für alle Interessierten eine Reise nach Cadenabbia vom 08. – 11. 10. 2007 werden.

Die Anreise erfolgt vom Flughafen Stuttgart nach Mailand und von dort mit dem Bus nach Cadenabbia. Flugpreis, Bustransfer und Unterbringung/Verpflegung in Cadenabbia sind im Teilnehmerbeitrag von € 480,-- eingeschlossen; bei Eigenanreise reduziert sich der Betrag um € 100,-- Anmeldungen sind nur mit Einzahlung des Teilnehmerbeitrags verbindlich.

Die Bankverbindung lautet:

              Konrad-Adenauer-Stiftung, 50389 Wesseling
              Kreissparkasse Köln, BLZ 370 502 99
              Konto: 0132270012.

              Stichwort: Cadenabbia, CDU-Ortsverband Bühl

Bei Stornierungen innerhalb der letzten 14 Tage können keine Teilnehmerbeiträge zurückerstattet werden; ansonsten fällt eine Stornogebühr von 50 % an.

Sie sind herzlich eingeladen zu den Seminaren der KAS zum Thema "Das vereinte Deutschland im geeinten Europa". Tagungsort ist die Villa La Collina in Cadenabbia, dem früheren Feriendomizil von Konrad Adenauer. Die Seminare befassen sich in verschiedenen Referaten mit Themen der deutschen und europäischen Politik. Hinzu kommen Exkursionen nach Bellagio am Comer See und eine Stadtbesichtigung in Mailand.

Die Anlage "Villa La Collina" verfügt über 25 DZ, 7 EZ und 2 Appartements. Sollte die Teilnehmerzahl die Hauskapazität überschreiten, ist die KAS bereit, Zimmer in einem nahe gelegenen Hotel zu buchen. Weitere Informationen zur Villa Collina finden Sie unter www.villalacollina.info

Damit ich weiß, wer sich von Ihnen anmeldet, bitte kurze Nachricht an mich, damit wir ggfs. gemeinsame Anfahrt zum Flughafen Stuttgart organisieren können.

Ich freue mich auf Ihre Anmeldung und auf unsere gemeinsame Reise und verbleibe bis dahin

mit freundlichen Grüßen

Doris Schmith-Velten

Bühl, den 19.06.2007 - Doris Schmith-Velten, Vorsitzende

Kurze Ansprache anlässlich des Jahresessens der Vorstandsmitglieder des CDU-Ortsverbandes Bühl

Foto

Doris Schmith-Velten,
Vorsitzende

Zunächst gelten Ihnen, die wir uns im neuen Jahr noch nicht begegnet sind, meine besten Wünsche für ein gesundes, erfolgreiches 2006!

Am 19. Januar 2006 war ich 100 Tage im Amt der Vorsitzenden des CDU-Ortsverbandes Bühl, zu der Sie mich gewählt haben. Und in der Politik ist es bewährter Brauch, dann eine erste Bilanz zu ziehen. Genau an diesem 100. Tag schlug mir der raue politische Wind voll ins Gesicht und zwar durch unseren eigenen Pressebericht im ABB. Aber wie Sie sehen: Ich habe diesen und die 99 anderen Tage als CDU-Vorsitzende unbeschadet überstanden und konnte dabei die ersten Akzente setzen:

  • "offene Vorstandssitzung" mit Mitgliedern zu den Themen Hauptstraße, Soziales Miteinander und Unechte Teilortswahl; diese Sitzung war sehr gut besucht und hat gezeigt, dass wir öfter als bisher "das Ohr beim Bürger" haben sollten;
      

  • beim traditionellen Glühweinverkauf haben wir erstmals Selbstgebackenes angeboten – wir haben erstmals Dritte (Fa. Huber, Altschweier) an unserem Verkauf beteiligt - und wie wir in der letzten Vorstandssitzung gehört haben, war der Glühweinverkauf auf dem Weihnachtsmarkt wieder ein voller Erfolg.
       

  • last but not least: am vergangenen Sonntag habe ich anlässlich des Neujahrsempfangs der CDU Baden-Baden und Rastatt von Ministerpräsident Oettinger die Zusage erhalten, dass er nach den Landtagswahlen für einen halben Tag zu uns nach Bühl kommen werde. Über diese Zusage habe ich mich sehr gefreut.

Aber ich will heute Abend keine Leistungsbilanz vorlegen, sondern Sie noch einmal ganz bewusst auf das Motto hinweisen, unter das ich dieses schon zur Tradition gewordene CDU-Vorstands-Jahresessen gestellt habe:

"Du gewinnst nie allein.
Am Tag, an dem du was anderes glaubst,
fängst du an zu verlieren."
(Mika Häkkinen)

Ich denke, dieses Motto gilt auch ganz besonders für unsere Vorstandsarbeit und unsere Aktivitäten im bevorstehenden Landtagswahlkampf und für den anstehenden Bürgerentscheid zur Abschaffung oder Beibehaltung der unechten Teilortswahl. Die bevorstehenden Aktivitäten rund um den 26. März 2006 müssen wir alle ernst nehmen und können sie nur gemeinsam schultern.

Ich möchte schließen mit einer Bitte an Sie : Ich wünsche mir ein höchstmögliches Maß an Gemeinsamkeit trotz aller Vielfalt der Interessen erreichen und dafür brauche ich Unterstützung von Ihnen allen.

In diesem Sinne Glückauf für ein erfolgreiches Jahr 2006 – und wie sagte einst Altbundeskanzler Helmut Kohl mehr als einmal: "Wer tüchtig arbeitet, soll auch tüchtig feiern!" Mindestens in diesem Punkt wird wohl jeder von Ihnen mit Helmut Kohl einig sein.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

Bühl, den 23.01.2006 - Doris Schmith-Velten, Vorsitzende

Einladung zur offenen Vorstandssitzung am 16.11.2005

An alle Mitglieder
des CDU-Ortsverbandes Bühl

Liebe Freunde der Bühler CDU,

ein zentrales Anliegen für das neu gewählte Vorstandsteam des CDU-Ortsverbandes Bühl ist das Einbinden unserer Mitglieder in die politische Arbeit für unsere Stadt Bühl. Daher lade ich Sie sehr herzlich ein zu unserer "offenen Vorstandssitzung".

Termin:  Mittwoch, 16. November 2005, 19.30 Uhr
Ort: Gasthaus "Alte Post" 

An diesem Abend wollen wir Ihnen die von uns geplanten Aktivitäten präsentieren, Ihre Meinung dazu hören sowie Ihre Wünsche und Anregungen zur Kommunalpolitik in Bühl entgegen nehmen.

Sie werden z. B. aktuelle Informationen aus dem Gemeinderat zum Thema "Hauptstraße" bekommen und wir wollen über das soziale Miteinander in unserer Stadt mit Ihnen diskutieren.

Wir freuen uns auf einen intensiven Gedankenaustausch mit unseren Mitgliedern und laden Sie an diesem Abend zu einem Begrüßungsdrink ein.

Mit freundlichen Grüßen

Doris Schmith-Velten

Bühl, den 07.11.2005 - Doris Schmith-Velten, Vorsitzende

Vorstellung der designierten Vorsitzenden Doris Schmith-Velten

Meine Damen und Herren,
  

Foto

Doris Schmith-Velten,
designierte Vorsitzende

als ich gebeten wurde, für das Amt der Vorsitzenden des CDU-Ortsverbandes Bühl zu kandidieren, habe ich nach reiflichen Überlegungen zugesagt. § 38 (1) d unserer Satzung besagt : "Auf die angemessene Berücksichtigung von Frauen ist zu achten.." Und diesen Satz hat die Bühler CDU wörtlich genommen.

Ich bin seit ca. 6 Jahren Mitglied in der CDU, Schriftführerin in Orts- und Stadtverband und ich glaube, dass man nicht nur die Vorzüge einer Parteizugehörigkeit genießen sollte (Teilnahme an Veranstaltungen und Ausflügen), sondern dass man – wenn man etwas bewegen will - auch bereit sein sollte, aktiv mitzuarbeiten. Deshalb stehe ich jetzt hier und stelle mich als Kandidatin für das Amt der Vorsitzenden zur Verfügung.

Was macht eigentlich eine Vorsitzende ? Nach § 38 der Satzung des CDU-Landesverbandes Baden-Württemberg ist sie vor allem zuständig für die Durchführung von Beschlüssen der übergeordneten Gremien und soll Vereinigungen und Fachausschüsse fördern und koordinieren.

Und was heißt das übersetzt in die Praxis ? Zunächst will ich hier nicht unerwähnt lassen, dass das Amt der Vorsitzenden für mich eine große Verantwortung bedeutet. Fundiertes Wissen und eine gewisse politische Erfahrung werden vorausgesetzt.

Ich denke : Politik lebt vom Machen und nicht vom darüber Schimpfen. Nur wenn man bereit ist, Verantwortung zu übernehmen, kann man etwas bewirken. Mir kommt es auf ein breites Einbinden nicht nur des Vorstands, sondern auch unserer Mitglieder an. Jeder soll die Möglichkeit bekommen, Verantwortung zu übernehmen, wenn er/sie dies will.

Wer glaubt, Rüdiger Schmith kommt durch mich wieder als Vorsitzender in die Bühler CDU – da kann ich – je nach Perspektive - die einen beruhigen und muss vielleicht ein paar enttäuschen, aber ich habe beim Heiraten meinen Verstand nicht abgegeben ! Ich will zusammen mit dem neu zu wählenden Vorstandsteam, das sich aus frischem Wind und viel Erfahrung zusammensetzen sollte, an die Arbeit gehen. Es kandidieren :

Als Beisitzerin und für den Arbeitskreis Soziales: Dr. Margret Burget-Behm
Als stellv. Vorsitzender und Schatzmeister: Carsten Striebich
Als Pressereferent: Dr. Bernd Reichert
 
Als Beisitzer:
Gisela Emminger
Gernot Horcher
Jens Gerlich
Lothar Götz
Petra Herrmann
Renate Höß
Sascha Mielke
Hans-Werner Striebich

Erstes Thema, dem sich das neue Vorstandsteam widmen wird, soll eine Veranstaltung zusammen mit der Gemeinderatsfraktion zum Thema "Verkehrskonzeption – Umgestaltung Hauptstraße" sein.

Im nächsten Jahr wollen wir wieder einen 5. Flohmarktstermin organisieren, nämlich im September anlässlich des Bauernmarkts. Glücklicherweise wurde die JU in Bühl wiederbelebt, d. h. wir wollen bei der Organisation wieder auf die Men- und Womenpower der Jungen Union zurückgreifen, so wie das früher der Fall war.

Im Arbeitskreis Soziales wollen wir eine Veranstaltung für Familien und Senioren auf die Beine stellen und unser "CDU-Aktuell" bzw. "CDU vor Ort" wird wieder monatlich zu einer Infoveranstaltung einladen.

Hohe Priorität hat auch die Mitgliederwerbung. Die aktuelle Mitgliederzahl 154 wollen wir jährlich um 5 % erhöhen, d. h. dann wären wir bei der nächsten Generalversammlung 162 Mitglieder in Bühl – wenn alle kämen. Unser Motto soll heißen : "Mitglieder werben Mitglieder", denn neben der eigentlichen Parteizugehörigkeit finden Mitglieder Geselligkeit, soziale Kontakte und Freundschaften.

Gestatten Sie mir, bevor wir nun zur Vorsitzendenwahl schreiten noch eine Bemerkung : Für die Bundesrepublik hat sich herausgestellt, dass sie reif ist für eine Kanzlerin. Ich frage Sie nun : Ist die Bühler CDU reif für eine Vorsitzende?

Bühl, den 11.10.2005 - Doris Schmith-Velten, designierte Vorsitzende

Generalversammlung vom 11. Oktober 2005 - Bericht der Schriftführerin

Foto

Doris Schmith-Velten,
designierte Vorsitzende

Sehr geehrter Herr Stadtverbandsvorsitzender, lieber Ehrenvorsitzender der Bühler CDU, liebe Parteifreunde, meine sehr geehrten Damen und Herren,

Kompliment an Sie als Publikum : Ich freue mich, viele vertraute Gesichter heute Abend wieder zu sehen !

Seit der letzten Generalversammlung sind etwas mehr als zwei Jahre vergangen, in denen sich für Bühl und unsere CDU viel ereignet hat. Z. B. :

  • Erste Veranstaltung nach der letzten Generalversammlung war die Sitzung "Manöverkritik zur Sternwanderung der CDU-Landtagsfraktion"; die Organisation hatte hervorragend geklappt und wir konnten alle sehr zufrieden sein.
      
  • Am 15. 07. 2003 haben wir für unsere Mitglieder und alle Interessierten eine Stadtführung mit Männel Deschner angeboten. Der Zulauf war groß und nach einer Schnapsspende im Sonnengäßle war die Stimmung heiter bis ausgelassen.
       
  • Wer nicht in den Ferien war, konnte im August zu unserem Grillfest nach Neusatz kommen. Es gab einige "Daheimgebliebene" und dank der Unterstützung unseres Nachbar-Ortsverbands Neusatz war dies ein gelungener Abend.
      
  • Im Dezember haben wir die neue Leitstelle des Bühler DRK am Henri-Dunant-Platz 1 besichtigt und haben wieder den Weihnachtsmarkt organisiert. Mit welchem finanziellen Erfolg werden Sie gleich beim Bericht des Schatzmeisters hören.
      
  • Im Februar 2004 haben wir Direktor Schäfer vom Windeck-Gymnasium eingeladen, der uns hautnah über die Situation am Windeck-Gymnasium berichtete. Erste Verbesserungsmaßnahmen sind ja zwischenzeitlich in Angriff genommen worden.
       
  • Der Sommer 2004 gehörte dem Kommunalwahlkampf. Wir haben getan was wir konnten und auch ein beachtliches Ergebnis erzielt, aber leider haben wir die absolute Mehrheit verloren.
       
  • Im September haben wir dann zur Besichtigung der Affentaler Winzergenossenschaft mit anschließender Weinprobe eingeladen.
       
  • Im November war MdB Peter Götz bei uns mit aktuellen Informationen aus Berlin.
       
  • Im Dezember konzentrierte sich unsere Arbeitskraft wieder auf den Weihnachtsmarkt. Wegen der Eröffnung der Stadtbahn am 11. 12. 2004 wurde der Weihnachtsmarkt um ein Wochenende verlängert und siehe da : Wir hatten ein Bombenergebnis. Unser CDU-Glühwein aus heimischen Produkten ist in der ganzen mittelbadischen Region bekannt. Und was den Weihnachtsmarkt in diesem Jahr angeht : Sie haben ein Rundschreiben von uns erhalten, weil wir dringend auf Hilfe angewiesen sind; deshalb : Freiwillige vor !
       
  • Vier Flohmarkttermine haben wir 2004 organisiert und eine beachtliche Spende an das Frauen- und Kinderschutzhaus Baden-Baden-Rastatt übergeben können. In diesem Jahr wollen wir die Spende dem Bühler Tierschutzverein zukommen lassen.
       
  • Das Jahr 2005 war geprägt von Wahlkämpfen: Zum einen haben wir unseren Oberbürgermeister Hans Striebel unterstützt und die Ferien waren noch nicht vorbei, als es hieß, alle Kräfte mobilisieren für den Bundestagswahlkampf.
       
  • Außer der Präsenz an den Marktständen, den Veranstaltungen in den einzelnen Ortsverbänden, gab es von der Bühler CDU zusammen mit Peter Götz im Schütte-Keller eine "Biblische Weinprobe" mit MdB Julia Klöckner, Autorin, Journalistin und einstige Deutsche Weinkönigin. Der Abend stand unter dem Thema : "Der Wein erfreue des Menschen Herz" und ich kann mit Fug und Recht behaupten, dieser Abend hat aller Besucher Herz erfreut !
       
  • Nun, mit dem Ergebnis der Bundestagswahlen werden wohl alle Beteiligten noch eine Weile zu kämpfen haben.
       
  • Wir hier werden nachher einen neuen Vorstand wählen. Nur so viel vorab : Ich werde nicht mehr als Schriftführerin kandidieren.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !

Bühl, 11.10.2005 - Doris Schmith-Velten

Generalversammlung vom 24. Juni 2003 - Bericht der Schriftführerin

Sehr geehrter Herr Stadtverbandsvorsitzender, lieber Ehrenvorsitzender des Ortsverbandes Bühl, liebe Parteifreunde, meine sehr verehrten Damen und Herren,

Foto

Doris Schmith-Velten,
Schriftführerin

seit der letzten Generalversammlung sind 2 ½ Jahre vergangen. Wir alle haben gearbeitet. Wahlkämpfe, Veranstaltungen, Plakate kleben, Vorstandssitzungen – manchmal bis in den späten Abend. Die meisten von Ihnen kennen das, weil sie dabei und wir gemeinsam für die Sache gekämpft haben. Heute kann ich Ihnen sagen : Wir haben viel erreicht !

Seit der Neuwahl des Vorstandes im November 2000 hat sich der Vorstand zu 13 Sitzungen getroffen. Es wurden viele organisatorische Dinge, die das Zusammenleben und –arbeiten in unserer Partei erfordern,  erledigt. Auch wenn es unser Vorsitzender Franz-Josef Riehle mit uns nicht immer leicht hatte, haben wir uns zu einem schlagkräftigen Team formiert.

An erster Stelle standen die Wahlkämpfe. Im März 2001 die Landtagswahl. Ich darf daran erinnern : Bei unserer letzten Generalversammlung standen wir alle noch unter dem Eindruck der verlorenen Bundestagswahl. Nicht jeder hat damals damit gerechnet, dass das Jahr 2001 ein gutes Jahr für unsere baden-württembergische CDU werden würde. 

Aber es kam anders : Weil wir gemeinsam gekämpft haben – mit und für Erwin Teufel - konnte in Bühl – auch dank der großartigen Wahlkampfabschlussveranstaltung mit Erwin Teufel im Bürgerhaus Neuer Markt - folgendes Ergebnis erreicht werden :

CDU : 54,5 % (Vergleich im Land BaWü: 44,8%)

Danach kam der Bundestagswahlkampf. Die Wahlkampfauftaktveranstaltung fand hier in Bühl im Bürgerhaus Neuer Markt statt und stand unter dem Motto : "Es ist Zeit für Taten – es ist Zeit für die Union". 

Trotz des guten Wahlergebnisses für die CDU im vergangenen September konnte das Desaster Rot-Grün leider nicht beendet werden – aber die Bühler Wahlergebnisse konnten sich wieder sehen lassen: 

MdB Peter Götz wurde mit absoluter Mehrheit der Erststimmen bestätigt bei den Zweitstimmen erreichte Bühl nahezu 50 % (absolute Mehrheit)

Wir in der CDU wollen wissen, wo den Menschen in unserer Stadt der Schuh drückt. Wir wissen das aber nur, wenn wir mit den Bürgerinnen und Bürgern reden. Durch Veranstaltungen verschiedenster Art, insbesondere zu kommunalen Themen, haben wir Akzente in der Stadt gesetzt:

  • Gemeinsame Fahrradtour mit dem Oberbürgermeister durch das Konversionsgelände Weststadt
     
  • Besichtigung des DRK-Bildungszentrums
      
  • Frühschoppen in Stadtteilen des Ortsverbandes
          
  • 2. Putzaktion "Bühl, unsere saubere Stadt" (Dank an Gisela Emminger)
      
  • Schulpolitischer Abend mit MdL Ursula Lazarus
      
  • Teilnahme am Weihnachtsmarkt und Organisation des Glühweinverkaufs (hier gilt unser besonderer Dank Hans-Werner Striebich, Klaus Hollederer, der Frauenunion und allen Ortsverbänden für
    ihre Unterstützung)
      
  • Intensive Diskussion über das Für und Wider der unechten Teilortswahl (Beschluss : unbedingte Beibehaltung)
      
  • Diskussion der Verkehrskonzeption der Stadt Bühl (Schließung der Hauptstraße ? gemeinsam mit dem Vorstand der Bühler Einzelhändler
      
  • Beschaffung einer Digitalkamera (Ausleihe für alle OV!)
      
  • Highlight: Gründung des Arbeitskreises "Soziales" am 16. 04. 2002; Leitung: Dr. Margret Burget-Behm, eine Kennerin der Materie. Mit dieser Aktivität stellt sich die CDU Bühl dem Ergebnis der Bürgerumfrage 2001.
    1. Thema: Die Herausforderungen an eine zukünftige Sozialpolitik - Referent: Franz Wieser, Vorsitzender des Sozialausschusses des Landtags Baden-Württemberg
    2. Thema: Soziales Miteinander in Bühl zwischen Wunsch und Wirklichkeit – Referentin Jutta Luft, Leiterin des Amtes für Jugend, Familien und Senioren;
    3. Thema: OB Striebel: Sozialprojekte der Stadt Bühl für 2003. Was ist nötig – was ist möglich – wo sind die Grenzen?
      
  • Grillfest mit Peter Götz auf dem Gelände Kirchgaßweg; hier geht der besondere Dank an Gernot Horcher. Zuvor Besichtigung des DRK-Bildungszentrums und Beobachtung der Katastrophenschutzübung des DRK-Kreisverbandes Bühl-Achern zusammen mit OB Striebel.
      
  • Fahrradtour mit Peter Götz, MdB mit Abschluss auf dem Sportplatz in Vimbuch mit Anstoß des Fußballturniers; unser Dank geht an den Ortsverband Vimbuch für die gute Kooperation.
      
  • Teilnahme an jeweils 6 Marktständen vor den Wahlen – ein ganz herzliches Dankeschön geht an die FU für die Mitbetreuung der Marktstände.
      
  • Besichtigung von Peters guter Backstube zusammen mit Peter Götz und anschließende Diskussionsrunde zum Thema: "Perspektiven der CDU für Handwerk und Handel"
      
  • Besuch des Kreisparteitags
      
  • Teilnahme und Mithilfe bei der Organisation der Sternwanderung der Landtagsfraktion der CDU am vergangenen Sonntag (mit 2 Ministern, Regierungsmitgliedern und Fraktionsmitgliedern)
       
  • Unser Dank geht auch an die JU, die jährlich 4 Flohmärkte im Auftrag des Ortsverbandes organisiert. (Hinweis auf autofreien Samstag, 20. 09. 2003)

Bei einem Rechenschaftsbericht für die Generalversammlung habe ich nicht nur die Gelegenheit, auf die vergangene Amtsperiode zurückzublicken, sondern auch die Pflicht, unsere Vorhaben für die Zukunft aufzuzeigen, denn unter TOP 7 Neuwahlen bewerbe ich mich für weitere zwei Jahre für das Amt der Schriftführerin.

In unserer letzten Vorstandssitzung haben wir unser Forum "Bühl aktuell" für Dialog und Diskussion wiederbelebt. Wir werden unser Versprechen noch vor den Sommerferien einlösen und eine der ersten Aufgaben des neuen Vorstandes wird die Organisation dieser Veranstaltungen sein:

  • Startveranstaltung: 15.07.2003, 19.00 Uhr 
    Stadtrundgang mit "Männel Deschner"  - anschließend Dämmerschoppen im Gasthaus Mauritius
      
  • August: Ferien bzw. Grillfest in Eisental für die Daheimgebliebenen
      
  • September: Besichtigung neue Leitstelle des DRK
      
     
  • Oktober: Besichtigung Erich-Burger-Heim
      
  • Winterhalbjahr 2003/4: Dia-Vortrag "Bühl damals und heute"

Eine Kennziffer für Erfolg sind auch die Mitgliederzahlen einer Partei. Auch in diesen schweren Zeiten haben wir in Bühl einen steten Mitgliederzuwachs : 176 Mitglieder gehören zu unserer Bühler CDU-Familie.

Es muss uns aber gelingen, den Kontakt zu unseren Mitgliedern zu verbessern. Es wird eine Reihe von Aktionen geben, um die Mitglieder in die Arbeit der Partei einzubinden. Ein erfolgreiches Mittel dazu ist die Mitgliederbetreuung. Um die Wichtigkeit dieser Aufgabe auch in Zukunft zu betonen, werden wir ein Vorstandsmitglied speziell mit der Aufgabe "Mitgliederbetreuung" betrauen. Unser Ziel soll auch sein, eine Mitgliederwerbung durchzuführen. (Hinweis auf Aufnahmeformulare und Wettbewerb : "Mitglieder werben Mitglieder".

Zwischenzeitlich ist Klaus Kleiner, Vorsitzender des OV Altschweier für die Mitgliederbetreuung im gesamten Kreisverbandsgebiet Rastatt zuständig. Er wird uns mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Ein weiterer Punkt unserer Arbeit, der noch der Optimierung bedarf, ist unser Auftritt in der Öffentlichkeit und in den Medien. Die Anzahl der Pressemitteilungen zu wichtigen und weniger wichtigen Themen sollte im kommenden Jahr – bis zu den Kommunalwahlen am 13. 06. 2004 – möglichst im dreistelligen Bereich liegen. Hier wird einiges auf unseren Pressereferenten zukommen ! Mein Dank gilt im voraus Herrn Dr. Bernd Reichert.

Zur Öffentlichkeitsarbeit gehört auch unsere Präsenz im Internet, für die wir unserem Beisitzer im Ortsverband und gleichzeitig stellv. Vorsitzender des Stadtverbands, Jens Gerlich, ganz herzlich danken, denn seiner Kreativität und seinem Fleiß verdanken wir die stets aktuelle Präsenz im Internet.

Das kommende Jahr ist für uns ein Jahr großer Chancen. Wir kämpfen, um diese Chance wahrzunehmen, denn uns geht es um die Chancen der Bürger in unserer Stadt. Der Kommunalwahlkampf hat längst begonnen und wir müssen mit dem nötigen Bewusstsein für unser politisches Handeln an die Arbeit gehen. Konzepte, Kompetenz, Klarheit, das ist es, was die Bürgerinnen und Bürger von uns verlangen.

Dass wir aufgrund unserer guten Arbeit den Wahlerfolg von 1999 noch toppen werden, davon bin ich sowieso überzeugt.

Allen meinen Vorstandskolleginnen und –kollegen sage ich danke für die Zusammenarbeit in den letzten 2 ½ Jahren. Danke möchte ich auch sagen für die Freundschaft, die hier in dieser Partei herrscht und die uns allen die Arbeit leichter macht. Ich will alles dafür tun, dass dies auch in Zukunft möglich sein wird. Mir macht es Spaß, im Team mit Euch zu arbeiten. Es macht mir Spaß, als Schriftführerin zu arbeiten und mit Euch zusammen die erfolgreiche Arbeit unserer Bühler CDU fortzusetzen.  

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Bühl, 24.06.2003 - Doris Schmith-Velten, Schriftführerin


 

Seite drucken


Anschrift Bühl

CDU-Ortsverband Bühl
Obervogt-Häfelin-Str. 56
77815 Bühl
Telefon 0 72 23 / 8 01 36 43

Linie
Mandatsträger

VorstandStadtrat Bühl

Linie
Ortsverbände

VorstandAltschweier
VorstandBühl
VorstandEisental
VorstandNeusatz
VorstandVimbuch
VorstandWeitenung

Linie

Ticker
Linie